top of page
Suche

Konzert "Nacht" des Chores Weinhaus aus der Sicht eines Chorsängers 


Seit einem halben Jahr haben wir auf das Konzert am 1. Dezember 2023 hingeprobt - zumindest die neuen Stücke. Es war eine intensive, aber schöne Probenzeit mit zwei Chorleitungen (Eva und Clemens Flieder), die sich das Programm teilten.

Der Konzertabend war in Wirklichkeit schon ein Nachmittag, denn drei Stunden vor dem Konzert war ein Arbeitsteam mit der Vorbereitung des Kirchenraums beschäftigt; nach dem Konzert stellte ein anderes Arbeitsteam den Normalzustand in kurzer Zeit wieder her. Das ist eines der schönen Seiten unseres Chores: Viele Hände - einschließlich mancher Familienmitglieder der Chorsänger:innen - wirken auf unterschiedliche Weise zusammen, wenn ein großes Ereignis durchzuführen ist. Einen Sondereinsatz (Salzstreuen) gab es noch vor Beginn, als Eisregen den Weinhauser Kirchplatz zu einer Spiegelfläche machte.

Dann die Fragen, die sich alle stellten: Werden viele Zuhörende werden kommen, vor allem angesichts der Wetterlage? Haben wir ausreichend geprobt und sind gut eingesungen? Wie sind Chorleiterin und Chorleiter heute drauf? Haben wir bei den Vorbereitungen nichts vergessen?

Na gut, das alles konnten wir im Prinzip positiv beantworten und ein voradventliches Programm in vier Blöcken singen. Schön, dass Katharina Hieke von der Schwedischen Kirche Orgelstücke eingestreut und unsere Mitsängerin Judith Fürst, die an jedem Sonntagmorgen in Ö1 die Schriftstelle verkündet, das Programm moderiert hat. Es freut mich jedes Mal, dass aus unseren Chormitgliedern immer wieder kleine Soloensembles gebildet werden, die nicht miteinander konkurrieren, sondern sich übereinander freuen. Wenn uns unsere beiden Chorleitungen zur Höchstform getrieben haben und selbst ihre volle Begeisterung auf uns überspringen haben lassen, dann konnten auch wir zufrieden unsere übliche adventliche Draufgabe "Haltet in den dunklen Tagen euer Herz bereit" singen und uns dem langen Applaus der Zuhörenden hingeben.

Erwähnen möchte ich noch das Folgende für mich Wichtige: Unser Chor setzt sich aus Menschen unterschiedlicher Herkunft, Ansicht und Konfessionszugehörigkeit zusammen. So ist unser Chorobmann Georg Silber auch Kurator der evangelischen Auferstehungskirche in Wien-Neubau, wo wir am 13. März 2024 auch ein Konzert singen werden. Und das Team der Schwedischen Kirche (Pfarrer Peter, Organistin Katharina und Praktikantin Lisa) sind gesanglich bzw. instrumental voll mit dabei. Das alles empfinde ich als große Bereicherung, auch über das reine Musizieren hinaus.

                                                                                                                                            Heinz Kasparovsky

 

 

Konzert "Nacht" des Chores Weinhaus aus der Sicht eines Zuhörers

 

Am ersten richtigen Wintertag fand das Konzert zum Adventbeginn in der Weinhauser Kirche statt. Trotz der Kälte in der Kirche gelang es dem wunderbaren Chor  Weinhaus die Herzen der Zuhörerinnen und Zuhörer zu erwärmen. Vier Kerzen, wie im Advent üblich, begleiteten uns durch den Abend. Bevor  die Kerze jeweils entzündet wurde, erklangen kurze klangvolle Orgelstücke, gespielt von Katharina Hieke. Frau Judith Fürst erläuterte zu den einzelnen Kerzen das Thema und die entsprechende Auswahl der Gesangsstücke. Die erste Kerze hatte das Thema Nacht, die zweite Sehnsucht, die dritte Maria und die Vierte Licht. Es wurden kleine Kostbarkeiten, wie zum Beispiel „Die Nacht“ von Franz Schubert, „In this heart“ von Sinead O´Connor, Maria durch ein Dornwald ging“ eine Volksweise und „S`Liacht is da“. Die Leitung des Chores hatten abwechselnd Eva und Clemens Flieder. Ein großartiger Applaus war am Schluss der Dank des Publikums an den Chor und die Organistin.

Im Anschluss wurde der Weinhauser Adventmarkt mit Punsch und Brötchen eröffnet.

Für den herrlichen Beginn des Advents dankt Heinrich Bica

264 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page