top of page
Suche

Kathpress berichtet

Papst Franziskus hat Patriarch Bartholomaios I. zum gemeinsamen Gebet für Frieden aufgerufen, „dass das Geschrei der Waffen, das nur Tod und Zerstörung bringt, aufhört und dass die Regierenden und Religionsführer stets den Weg von Dialog und Versöhnung suchen". In der Botschaft an das Ehrenoberhaupt der orthodoxen Christen weltweit würdigt der Papst die Verbindung zwischen den „Schwesterkirchen von Rom und Konstantinopel". Das Grußwort des Papstes wurde nach einem Gottesdienst zum Andreasfest in Istanbul verlesen, bei dem auch eine Vatikan-Delegation unter Leitung des vatikanischen Ökumene-Beauftragten, Kardinal Kurt Koch, anwesend war. Traditionell nehmen an den orthodoxen Feiern zum Andreasfest auch Vertreter des Vatikans teil. Im Gegenzug besuchen Gesandte des Ökumenischen Patriarchats die römisch-katholischen Feiern zum Festtag Peter und Paul am 29. Juni im Vatikan. (kap u. vn v. 30. 11.)

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page